Tipps + Tricks

Flammkuchen – das unvergesslich knusprige Geschmackserlebnis aus dem Elsass

Dass der Flammkuchen aus dem Elsass stammt, ist weitgehend bekannt. Doch wissen Sie auch, wieso dieses knusprig leichte Geschmackserlebnis "Flammkuchen" heisst?

Ganz einfach. Vor über 100 Jahren wurde auf den Bauernhöfen im französischen Elsass das Brot noch in den hauseigenen Holzöfen gebacken. Um die Hitze des Ofens zu prüfen, wurde vor dem Brotbacken ein ovales Teigstück ausgerollt und bei noch lodernden Flammen in den Ofen gegeben. Eines Tages begann man die Teigstücke mit Crème, Zwiebeln und Schinken zu belegen – entstanden war eine echte Delikatesse "La Tarte Flambée" – der Flammkuchen.

Dieser unverfälschten Ursprünglichkeit haben wir uns bei BONFLAM verschrieben. Wie zu Urzeiten verwenden wir für unsere handgemachten frischen Flammkuchenböden nur reinste Zutaten, um Ihnen dasselbe unvergessliche Geschmackserlebnis zu garantieren wie vor über 100 Jahren.

Flammkuchen ist nicht nur in der herzhaft traditionellen Art mit feingeschnittenen Zwiebelringen und Schinkenstreifen ein Gedicht, sondern auch edel und exklusiv mit Lachs, vegetarisch und leicht mit Lauch und Rüebli oder mediterran und pikant mit Oliven und Parmaschinken. Ganz nach Ihrem Geschmack. Und für wahre Geniesser unser Geheimtipp als Dessert: Flammkuchen mit hauchdünnen Apfelscheiben, einer Kugel Bourbon-Vanille-Glacé und Calvados flambiert – ein Traum!


BON APPETIT AVEC BONFLAM